Aktuelles

3. Wasseruntersuchung 2018 ohne Befund

Auch die dritte Wasserprobe dieses Jahres ist ohne Beanstandung verlaufen. Aufgrund der langen Trockenheit ist aktuell deutlich mehr Wasser aus dem Tiefenbrunnen im Trinkwasser als in der Vergangenheit, da eine alleinige Versorgung aus der Quellenfassung nicht mehr den Bedarf decken kann. Hier können wir dankbar sein, dass unsere Vorgänger in den 90er Jahren diesen zusätzlichen Versorgungpfad geschaffen haben, da ansonsten eine Rationierung im August unvermeidbar gewesen wäre. Dank der zweigleisigen Versorgung sind jedoch keine Probleme zu erwarten!
Die aktuelle Trinkwasserprobe wurde wie auch bisher vom TÜV Süd Elab entnommen und analysiert, alle Parameter erfüllen die chemisch-physikalischen und mikrobiologischen Vorgaben der Trinkwasserverordnung.

(Roland Menne)

 

Wasseruhren werden abgelesen

Ab dem 8. November werden die Wasseruhren abgelesen. Aus den ermittelnden Werten ergeben sich der Verbrauch und die Kosten für 2018 sowie die Höhe der Kanalgebühren der Stadt Olpe. Der Vorstand des Wasserbeschaffungsverbandes bittet um einen problemlosen Zugang zu den Wasseruhren.
Um kostenträchtige Mehrfachbesuche zu vermeiden, bieten wir den Verbandsmitgliedern erstmals an, den Zählerstand mit einem Formular selbst zu übermitteln.
(Albert Schneider)

WU