Betriebsanlagen

Betriebsanlagen

Der Wasserbeschaffungsverband Oberveischede betreibt zur Versorgung von ca. 215 Haushalten in der Ortschaft Oberveischede eine aus einer Quellfassung und einem Tiefbrunnen bestehende Wassergewinnungsanlage. Die für die Wasserentnahme vorliegenden Erlaubnisbescheide v. 19.12.1996 und 20.01.1997 weisen bei einer Gesamtentnahmemenge von 70.000 m3/Jahr mit max. 60.000 m3/Jahr für den Tiefbrunnen und max. 52.000 m3/Jahr für die Quellfassung ausreichende Wassermengen aus, die auch zukünftig eine Versorgung der Verbandsmitglieder langfristig sicherstellen.

Als weitere Anlagenkomponenten werden eine Filteranlage mit Pumpwerk und angegliedertem Betriebsgebäude, sowie ein Hochbehälter betrieben, die auch an der am weitesten entfernt und höchst gelegenen Abnahmestelle für ausreichende Druckverhältnisse sorgen. Die gesamten Betriebsanlagen wurden einer umfangreichen Begutachtung und Bewertung durch ein Fachingenieurbüro unterzogen, damit die Funktionsfähigkeit und die Sicherheit der Anlagen langfristig sichergestellt sind. Aus diesem Gutachten wurde ein Maßnahmenplan erarbeitet, der seit 2006 Schritt für Schritt abgearbeitet wurde. Mit der Sanierung des Hochbehälters in 2012 sind die wesentlichen Punkte des Maßnahmenplans abgearbeitet und die Verbandsanlagen befinden sich wieder auf dem Stand der Technik.

Bilder

Wassergewinnungsanlage (Quellfassung, Tiefbrunnen)

Wasseraufbereitung (Pumpenhaus)

Trinkwasserspeicher (Hochbehälter)