Der Vorstand des Wasserbeschaffungsverbandes hat entschieden, die für den 17. April terminierte Verbandsversammlung auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Das gilt auch für die Vorstandssitzung zur Vorbereitung!

Weiterhin hat eine Nachfrage beim Gesundheitamt ergeben, dass es für den WBV keine Einschränkungen gibt. Kurzfristig durchzuführende Maßnahmen sind nicht erforderlich. Beispielsweise ist auch kein Corona-Test für den Wassermeister, der ja als einziges Vorstandsmitglied direkten Kontakt zu unserem Trinkwasser hat, geboten.

Es wurde seitens des Gesundheitsamts insofern Entwarnung gegeben, dass das Virus über das Trinkwasser nicht übertragbar ist und insofern keine Maßnahmen erforderlich sind!

Der Vorstand wird sich auch weiterhin zeitnah um das Thema kümmern und über die weiteren Entwicklungen berichten.

Aktuell gibt es somit keine Veranlassung, sich bezüglich unserer Wasserversorgung im Dorf Sorgen zu machen.

zum Seitenanfang