Aktueller Termin
Begehung der Landeskommission
Begehung der Landeskommission am 3. Juli, 8 Uhr
Termine

20.06.2018
2. Spiel Aufstiegsrunde B-Jugend
(Sportverein)

23.06.2018
kulinarische Gartenwanderung
(kfd)

23.06.2018
Oberveischede putzmunter - Dorfreinigung
(DGO)

25.06.2018
3. Spiel Aufstiegsrunde B-Jugend
(Sportverein)

27.06.2018
WM-Studio Südkorea - Deutschland
(Schützenverein)



Links













Die Presse zum Dorfmarketing
Auszug aus "Heimatstimmen aus dem Kreis Olpe" 2/2002, Folge 207

...Als erster Ort im Kreis Olpe und zehnte Ortschaft landesweit initiierte Oberveischede einen Dorfmarketing-Prozeß. Unter dem Motto "Unser Dorf hat Zukunft" will die Dorfgemeinschaft in kooperativer und projektbezogenener Arbeit ein Konzept entwickeln und umsetzen, das die Attraktivität des Ortes als Wohn-, Lebens- und Wirtschaftsstandort steigern soll"...



Pressestimme WP vom 9.10.02 zum Dorfmarketing

Tolles Dorf: Auch die Jugend wohnt gern in Oberveischede

Oberveischede. Die Haushaltsbefragung vom Mai d.J. , deren Rücklaufquote laut Mitteilung des Dortmunder Stadtforschungs- und Planungsinstituts "Junker und Kruse" mit 44 Prozent (297 ausgefüllte Fragebögen) im Vergleich zu anderen Dörfern als sehr hoch zu bewerten ist, zeige deutlich die positive Einstellung der Oberveischeder zu ihrem Dorf.

So antworteten 74 Prozent aller Bürger, dass sie gerne in Oberveischede leben. Ausschlaggebend dafür seien vor allem soziale Bindungen (Familie und Freunde). Auch wurden als Gründe für eine positive Bewertung die landschaftlich schöne Lage und die gute verkehrliche Erreichbarkeit, sowohl im Kreis Olpe als auch darüber hinaus, genannt.

Als mittelmäßig bis schlecht bewerten die Oberveischeder dagegen das Angebot an Ausbildungsplätzen, die medizinische Versorgung, das Schulangebot, Bus- und Bahnanbindungen sowie Freizeitangebote für die eigenen Altersgruppen. Dies spiegelt auch die Beantwortung der Frage nach dem, was sich in Oberveischede ändern sollte, wider.

Bei der Vorstellung der neuen Studie im Hotel Sangermann wurde vor allem eine Verbesserung von Angeboten für Jugendliche und Busverbindungen gefordert. Auch sollte sich die Integration von "Neubürgern" in Zukunft verbessern.

Viele wünschen sich auch eine Leinenpflicht für die freilaufenden Hunde, die gleichzeitig ein Gefahren- sowie Sauberkeitsmanko darstellen würden.

Sehr zufrieden zeigen sie sich dagegen mit der Straßenverkehrsanbindung, der Wohnqualität, der Natur- und Umweltqualität, dem Vereinsleben und dem Kindergartenangebot.

Auf die Frage, mit welchem Ort/welcher Region fühlen Sie sich am ehesten verbunden, antworteten 48 Prozent mit Oberveischede. Wenn man die Beantwortung der Frage nach Altersgruppen getrennt betrachtet, fällt vor allem auf, dass gerade die Altersgruppe der 14 bis 18jährigen eine tiefe Verbundenheit mit Oberveischede auszeichnet.

Im Anschluss an die Haushaltsbefragung wurden Gespräche mit Vertretern der Jugend, Vereine, Wirtschaft, Stadt Olpe sowie mit Bürgern geführt. Auf der Grundlage der Ergebnisse aus der Befragung der Haushalte sowie der "Experten" hat das Stadtplanungs- und Stadtforschungsbüro "Junker und Kruse" ein Stärken- und Schwächenprofil erarbeitet.

Auf dieser Grundlage werden noch in diesem Jahr Arbeitskreise eingerichtet, zu denen alle interessierten Bewohner eingeladen sind, um an der Zukunft ihres Dorfes mit zu arbeiten.


zurück zum Dorfmarketing

Umfrage

18.06.2018 - B-Jugend mit Auftaktniederlage

13.06.2018 - SG L.O.K. setzt weiter auf die Jugendarbeit

11.06.2018 - Unter Wert geschlagen


Pressearchiv

Icon FacebbokIcon Twitter

Allgemeines

Sitemap
Kontakt
Impressum
Mit freundlicher
Unterstützung der

Volksbank