Mehrwert für das Dorf und seine Bewohner generieren!

Darin waren sich die 11 Teilnehmer einig, die sich vor einigen Tagen  am kick-off Meeting zum Thema Digitalisierung getroffen haben: Wir wollen etwas auf den Weg bringen, dass uns allen nützt und einen echten Mehrwert bringt. Die von Jan Weiskirch sehr gut vorbereitete Sitzung könnte der Beginn eines zukunftsweisenden Projektes gewesen sein.

Die Digitalisierung ist heute in aller Munde. Sie besagt zunächst im Prinzip nur, dass analoge Inhalte oder Prozesse in eine digitale Form oder Arbeitsweise umgewandelt werden. Daher kommt es natürlich auf die Themenfelder und die Inhalte an.

Bisher wurde die Website des Dorfes um den Auftritt bei Facebook etc. ergänzt. Die weiteren Überlegungen sehen vor, ein „Digitales Schwarzes Brett“ als Ersatz für die jetzige, als Schwarzes Brett beim Feuerwehrhaus bekannte Anschlagtafel zu errichten. Bekanntlich müssen zahlreiche Veröffentlichungen der örtlichen Vereine und Organisationen aus gesetzlichen Gründen und entsprechend ihren Satzungen am Schwarzen Brett veröffentlicht werden.

Zusätzlich könnte eine Dorf-App („Facebook“ nur für Oberveischede!) viele Dinge im Alltag erleichtern. Wichtig ist, dass sich die drei Medien sich gegenseitig ergänzen und keine redundanten Daten erzeugt und veröffentlichen. Vielmehr gilt: Erfassung an einer Stelle und Veröffentlichung nach sinnvollen Kriterien und entsprechend der jeweiligen Zielgruppe.

Alle Aktivitäten laufen innerhalb des SmartCity-Projektes der Stadt Olpe in Abstimmung mit Olpe-Aktiv und der Verwaltung.

Insbesondere die Experten Dr. Jürgen Fischbach und „Neubürger“ Volker Bald sowie Jannik Fischbach konnten in der gestrigen Sitzung wertvolle Impulse geben.

In den nächsten  Sitzungen werden die weiteren Projektschritte und ein Konzept für die Umsetzung erarbeitet. Weitere Teammitglieder sind willkommen.