Aktuelles Wasserbeschaffungsverband

Auch die vierte Wasseruntersuchung dieses Jahres ist ohne Beanstandungen verlaufen, alle Parameter entsprechen der aktuellen Trinkwasserverordnung.

Alle Informationen zum Probeumfang und den untersuchten Parametern können dem angehangenen Untersuchungsbericht der TÜV Süd Elab GmbH entnommen werden.

Untersuchungsbericht TÜV SÜd Elab GmbH

 

 

Sicherlich haben auch viele Oberveischeder in den vergangenen Tagen in den unterschiedlichen Medien mitverfolgt, dass es aufgrund der Trockenheit in einigen Ortschaften zu Problemen bei der Trinkwasserversorgung gekommen ist. Natürlich geht dieser Trend auch an uns nicht spurlos vorüber, in den vergangenen Jahren ist die Ergiebigkeit der Quellenfassung im Sommer stark eingebrochen. Zum Glück hat man sich in den neunziger Jahren entschlossen, eine Tiefenbohrung zu erstellen, ansonsten wären wir in den vergangenen Jahren zu extremen Einschnitten beim Wasserverbrauch gezwungen gewesen. Früher war der Tiefenbrunnen eher eine zusätzliche Sicherheit, aktuell ist er in den Sommermonaten absolut unverzichtbar. Das bedeutet natürlich auch, dass es nun im Falle eines unwahrscheinlichen Ausfalls keine weiteren Sicherheiten mehr gibt.

Da es in den vergangenen Monaten zumindest hin- und wieder zu Niederschlägen gekommen ist, haben wir aktuell noch eine Reserve in der Versorgung in der Größenordnung von ca. 50% des durchschnittlichen Tagesbedarfs. Allerdings hat sich gezeigt, dass an einzelnen Spitzentagen diese Reserve auf ca. 20% der Förderfähigkeit zusammenschmelzen kann. Solche Tage gab es jedoch in den letzten Sommern nur sehr selten (ein- bis zweimal) und bei einzelnen Tagen ist auch bei Spitzenwerten die Versorgung durch den Pufferspeicher im Hochbehälter sichergestellt.

Sollte sich der allgemeine Trend zu weniger Niederschlägen allerdings in den kommenden Jahren fortschreiben, so können weitere Maßnahmen zur Erhöhung der Versorgungssicherheit erforderlich werden. Aktuell besteht aber zum Glück noch kein Anlass für die Verbandsmitglieder, auf das geliebte Trinkwasser zu verzichten und stattdessen nur noch Gerstensaft zu trinken…

zum Seitenanfang